Advertisements

„Imagine all the People…“ — Canon Expo 2015 in Paris setzt die Messlatte hoch!

ValuePublishing Canon Expo 2015

„You may say I’m a dreamer
But I’m not the only one
I hope someday you’ll join us
And the world will live as one“
John Lennon, Songtext aus „Imagine“

Von Andreas Weber, Paris/Mainz

Imagine (im Sinne von John Lennon) und Imaging (im Sinne von Canon) liegen näher beisammen, als man denkt. Und die Welt des Imaging spielte sich Mitte Oktober 2015 in Paris, dem europäischen Standort der Canon Expo Events (neben New York, Tokio, Shanghai) auf extrem hohem Niveau ab. Entsprechend zeigte sich das Publikum, die Rede war von 14.000 Besuchern an drei Tagen, begeistert. Und begeisterte uns Journalisten und Analysten ob seiner Neugier, Aufgeschlossenheit und hohen Eigenmotivation, sich für Neues zu öffnen. Dies ist kaum mehr zu vergleichen mit sonstigen Fachmessen oder Firmenveranstaltungen, die man landläufig kennt und besucht.

Hinweis: Wie relevant die Canon Expo 2015 ist, zeigte sich durch unsere ValuePublishing-Liveberichterstattung per Facebook, Twitter und LinkedIn. Meine Kurzkommentare und Videostatements in Echtzeit erreichten in 24 Stunden über 10.000 Experten, mit hohem Interaktionsgrad.

Bildschirmfoto 2015-10-19 um 16.31.58

Foto: Screenshot Canon Expo 2015 Paris-Website

Canon setzt hier Maßstäbe, sozusagen „beyond Apple“ mit seinen Eigendarstellungsschauen. Nicht nur bei greifbaren Produkten, Lösungen und Prototypen aus den Labors, die frei zugänglich wurden. Sondern bei der Inszenierung eines Unternehmens, das voller frische den Wert des Markenkerns von Canon erfahrbar macht („Come and see”), um zu zeigen, was man für eine bessere Welt tun kann. Allen, die sich Fachthemen und spezifischen Innovationsbereichen widmeten, wurde klar, wie weit das Spektrum auf Konsumentenseite wie auch im Business-to-Business heute gehen kann  — und wie bis dato getrennte Bereiche verschmelzen können: „Redefine our live, our businesses and our society“ — der global aktive Imaging-Konzern Canon macht es möglich und kümmert sich. Die Welt der Fotos, des Filmes, der Druck-Kunst und der Spezialitäten, wie 3D Printing, Multichannel, Information Technology, die Struktur unseres Zusammenlebens in Städten und im eigenen Heim u. a. mehr.

2015-10-15-canon-expo-main

Canons Vorstandsvorsitzender, Fujio Mitarai, machte dies in seiner Eröffnungsrede deutlich: „The Internet of Things will depend on the imaging of things. 80 percent of the things that we encounter on a daily basis, we process visually. This imaging data makes our lives easier, better and safer. [In terms of capacity to deliver this], no one is positioned better than Canon.“ Und er versäumte auch nicht, der Rolle Europas gerecht zu werden: „The way the European Union works is a good model for the future of Canon,“ sagte Fujio Mitarai. „No one has all the answers – a collaborative approach achieves the best result for the greater good.“

Dies unterstrich auch Canon Europa-Chef Rokus van Iperen, der die drei strategisch wichtigsten Kernbereiche von Canon näher beschrieb: 3D Printing, Graphic Arts und Network Visual Solutions. Dem Professional Printing räumte van Iperen eine maximal hohen Stellenwert wein, nicht zuletzt bei Canon durch die Übernahme von Océ, wodurch man sich als „Global Leader“ an die Spitze gesetzt habe.

In Summe hat man bei Canon verstanden, dass es keine Konflikte oder Ausgrenzungen zwischen „Analog“ und „Digital“ gibt. Vielmehr ist das kreative, Grenzen überwindende Zusammenspiel beider Welten wichtig. Motto: No more Limits. — Konkret: Wenn zum Beispiel die (Video)Kameratechnik auf 360 Grad/8K aufrüstet, muss Print mithalten können. Und kann es auch dank Canons 8k-Printing-Technologie mit atemberaubenden Effekten.

Anschauliche Dokumenation per EXPO TV

Viele Ausstellungssektionen wurden aufgeboten, um beispielsweise zu zeigen, wie aus dem Stand eine (fiktive) Marke für Mountain Bikes medial und kommunikativ in Szene gesetzt werden kann, vom Foto-Shooting über die Marketingmaterialen bis hin zum E-Commerce mit Online-Verkaufsshop. Alles aus einem Guss, alles nahtlos miteinander verwoben. Und dies beispielsweise auch am Point-of-Sales, wo die Qualität von digital gedruckten Verpackungen in Zukunft die Marschrichtung vorgibt. Ebenso überzeugte die „Creative“-Zone, die zeigte, wie das Konsumentenerlebnis aussieht, indem alles, was man sich vorstellt, Wirklichkeit werden kann: Von der Wahrnehmung der Welt „da draußen“ bis hin zum eigenen Heim — alles wird von Canon multimedial unterstützt, per Bild/Foto, Video, gedrucktem Fotobuch, iPad App usw.

Besonders beeindruckend war zu beobachten, wie sich im Professional Printing-Bereich bereits etablierte Canon-Drucktechnologien weiterentwickeln. Sowohl im Large Formatbereich wie auch im Commercial Printing durch die erweiterte und „aufgerüstete“ ImagePress-Baureihe, die in punkto Produktivität und Bebilderungsqualität den bisherigen Platzhirschen Xerox und HP schwer zusetzt bzw. sogar das Wasser abgraben kann. Canon liefert gleichwertige und sogar bessere Resultate mit Systemen, die preislich deutlich niedriger liegen können. „Imagine“ durch Imaging erhält durch Canon wie gesagt eine ganz neue Bedeutung.

Übrigens: Im internationalen Kollegengespräch wurde im Umfeld der Pressekonferenz diskutiert, wie ein Ereignis wie die Canon Expo 2015 überhaupt noch übertroffen werden kann. Vor allem, wenn man bei Graphic Arts und Professional Printing an die im späten Frühjahr bevorstehende drupa 2016 denkt.

Und: Wer Zeit hatte, konnte parallel zur Canon Expo 2015 in Paris im Grand Palais die fulminante Ausstellung “Picasso.Mania” anschauen. Hier wurde das Canon-Thema “Imaging” aufs Beste in der Praxis erfahrbar: Den Originalkunstwerken waren Grossbildschirme mit Videokunst, Apps, Videoprojektionen sowie eine unfassbare Vielzahl an Drucksachen zur Seite gestellt. Sprich: Bilder sind nicht l’art pour l’art, sondern wurden in einen passenden Kontext gestellt, der Verständnis erwecken kann!

My_Picasso.Mania Collage.001

Impressionen (Fotos: Andreas Weber)

Tipp für weitere Informationen:

Canon hält umfangreiche Berichte in Text, Bild und Online-Video parat. Siehe:

http://www.canon.de/about_us/press_centre/press_releases/corporate_news/overview_expo_paris_2015.aspx

http://www.canon.de/about_us/press_centre/press_releases/business_solutions_news/2h15/b2b_expo_paris_2015.aspx

http://www.canon-europe.com/about_us/press_centre/european_events/events_2015/canon_expo_2015_paris_image_library/

Lohnenswert:

Die Canon Expo 2015 Sektion auf Facebook (mit einer Serie von EXPO TV Videos).

Seidl Weber ValuePublishing.001

Die Canon Expo Paris 2015 fand statt in der “Grande Halle de la Villette – Paris”.

Advertisements
8 comments
  1. Christian Kopocz (prindoz.com) said:

    Es ist fast schon unglaublich, daß ein Unternehmen es wirklich verstanden zu haben scheint, was notwendig ist, um zum einen zu begeistern, die Zukunft mitzugestalten und zu begreifen, was Markt und Publikum interessiert. Ich bin sehr gespannt, was insbesondere Mitbewerber in den kommenden Wochen bis zur DRUPA auf die Beine stellen. Ich befürchte außer heißer Luft, versteckten Sorgen und Ahnungslosigkeit ob ihres eigenen Unvermögens, wird da nicht viel kommen. Doch Canon überrascht und warum sollte es nicht doch eines Tages den Lohn für Träumereien geben… “…because I’m not the only one:-)”

  2. Indeed. lieber Christian Kopocz, so ist es! — Getreu dem Motto: Stell Dir vor es ist drupa 2016 und kaum einer geht hin! Haha!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: