Advertisements

ValueTalk! — Neues aus dem Kommunikationsparadies

Kommunikationsparadies 2015.001

© 2015 Grafik: Andreas Weber, Mainz. Kalligrafie: Prof. Hermann Zapf.

 

Eine Ehre. Eine Freude: Im Rahmen der Ringvorlesung der Hochschule RheinMain, Wiesbaden, wurde ich gebeten, mitzuwirken. “Das Vortragsprogramm zum Thema ‘Strategien’ ist dank Ihrer Bereitschaft mitzumachen ein spannendes geworden. Rund 30 Studierende im Masterprogramm (davon hälftig Designer und Mediamanager) freuen sich auf Sie und Ihr Thema”, verkündete Prof. Gregor Krisztian. Mein Thema am 2. Dezember 2015, ab 17.45 Uhr: “Willkommen im Kommunikationsparadies, dem Reich der Kunstsinnigkeit.” Anbei erste Infos. Eine Doku folgt, inkl. den Anmerkungen der Zuhörer. Ich bin gespannt. —Andreas Weber

 

Kunst ist Kommunikation. Und Kommunikation ist Kunst.

Damit ist das Fundament unseres Mainzer Kommunikationsparadieses gelegt. Ein Ort als ein Wirkungsraum für Gespräche. Gespräche über das Leben, die Kunst, die Technologien, die Sinnhaftigkeit unseres Daseins und Tuns. Diese Gespräche werden beflügelt durch das künstlerische Schaffen aller Disziplinen, multisensorisch und vielfältig erfahrbar.

Das Kommunikationsparadies ist daher Dreierlei:

  1. Eine Geisteshaltung.
  2. Eine Methodik.
  3. Ein Erlebnisraum!

Das Kommunikationsparadies ist kein ›L’art pour l’art‹-Geplänkel. Sondern adressiert die Kultur- und Kreativ-Wirtschaft* mit ihren spezifischen Anforderungen als drittgrößtem Sektor nach Automotive und Maschinenbau!

* Laut Untersuchungen der Deutschen Bundesregierung mit 249.000 Betrieben, 1,5 Mio. Beschäftigen, € 145 Mrd. Jahresumsatz (krisenfest!) und einer Bruttowertschöpfung von > € 60 Mrd.

 

 

Wer mehr erfahren will über das Kommunikationsparadies, es aktiv nutzen, sich einbringen möchte, der wende sich bitte persönlich an Andreas Weber.

Advertisements
1 comment

Leave a Reply

%d bloggers like this: