Advertisements

Archive

Tag Archives: merger

ValueCheck Sonntagsgedanken The New Fuji Xerox 2018.001.jpeg

#Sonntagsgedanken von Andreas Weber, Head of Value, nach der Ankündigung der Übernahme von Xerox Corp. durch Fujifilm Holding

Umbruch bei den Print-Technologie-Herstellern: Ikonen der Digitaldrucktechnik am Scheideweg!

Fallstrick: Alleiniger Fokus auf Hardware-Technologie-Innovation per Digitaldruck führt in die Sackgasse, da man am „Box-Selling“ kleben bleibt und Print als Medium nicht in allen Facetten unterstützen kann. — Folge: Ganzheitlicher Ansatz ist gefragt, dem tiefgreifendes Verständnis für das interaktive Management eines Druckerei-Betriebes braucht. Abgestimmt auf individuelle Bedürfnisse.

Lösungsmodule:

  1. Vernetzung mit den Kunden (in Echtzeit)
  2. Plattform-getriebene Agilität
  3. Listen & Learn-Programmatik kultivieren

Offene Frage: Wer von den Herstellern kann das am Besten leisten?

 


 

#Sonntagsgedanken by Andreas Weber, Head of Value — Considerations after announcing the acquisition of XeroxCorp. by Fujifilm Holding

Digital printing technology icons at the crossroads.

Stumbling block: The current focus on hardware technology innovation via digital printing leads to a dead end, because one sticks to the “box-selling” and can not support print as a medium in all facets. — Consequence: Holistic approach is needed that is driven by a profound understanding of the interactive management of a printing company bizz, tailored to individual needs.

ValueSolution modules:

  • Networking with customers (in real time)
  • Platform-driven agility
  • Cultivating Listen & Learn programmatic

Open question: Who among the manufacturers can do it best?

 


Zum Autor | About

Andreas Weber ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der Value Communication AG.  Seine Aktivitäten fokussieren sich auf ‚Transformation for the Digital Age’ via Vorträgen, Management Briefings, Workshops, Analysen & Reports, Strategic Advice.
//
Andreas Weber, Founder and CEO of Value Communication AG, dedicates his activities  to the ‘Transformation for the Digital Age’ via presentations, management briefings, coachings, workshops, analysis&reports, strategic advice. 
Twitter: @zeitenwende007 (personal) | @ValueCommAG (company)

 


 

 

Advertisements

ValueCheck The New Fuji Xerox 2018.001

Comment by Andreas Weber, Head of Value | German version

A little over a year after the spin-off of Xerox and Conduent, there is now going to be a new “marriage of convenience”. Xerox Corporation and Fuji Xerox Co., Ltd. will be merged and Fujifilm Holding will take a majority holding. This will result in “The New Fuji Xerox”, a global Group with an expected turnover of 18 billion US dollars. An agreement to that effect was reached and published on 31 January, 2018.

Fuji Xerox was originally founded in 1962 as a joint enterprise of Xerox and Fujifilm, in order to give Xerox better market access and good growth opportunities in Asia, Asia Pacific and especially in Japan and China. In 2000, during Xerox’s serious existential crisis, the entire China business of Xerox was sold to Fujifilm. Over the years the old Fuji Xerox evolved dynamically from a trading company into an innovative technology developer, whose products Xerox now also marketed and almost equaled the turnover of today’s Xerox Corporation.

 



Act of desperation or stroke of genius?

According to his own statement, the new “old” Xerox CEO Jeff Jacobson is still in office and had come under severe pressure in recent months (which is clearly perceptible in his somewhat unwise video post about the Fujifilm agreement). Major shareholder Carl Icahn had led vicious attacks and publicly branded Jacobson and his management team failures. Icahn appeared concerned that Xerox would meet the same fate as Kodak. Has the situation now been improved by the merger? It is still too early to say for certain. One thing’s for sure, however; the short and medium-term focus is on consolidation and cost savings in the billions. As a result, “The New Fuji Xerox” is better armed against some very strong competitors, especially Canon. Growth will not initially be possible. It has already been announced that around 10,000 employees of the old Fuji Xerox will lose their jobs.


 

UPDATE: CARL ICAHN AND DARWIN DEASON RELEASED ON FEBRUARY 12th, 2018 AN OPEN LETTER TO XEROX SHAREHOLDERS.  

Key message: To put it simply, the current Board of Directors has overseen the systematic destruction of Xerox, and, unless we do something, this latest Fuji scheme will be the company’s final death knell. We urge you – our fellow shareholders – do not let Fuji steal this company from us. There is still tremendous opportunity for us to realize value on our own if we bring in the right leadership.

 

Xerox responds to Carl Icahn and Darwin Deason Open Letter on FEB 13, 2018.

 


Selected comments by public media

  • Gizmodo: “Xerox is the poster child for monopoly technology businesses that cannot make the transition to a new generation of technology,” —Harvard Business School’s David B. Yoffie told the paper.
  • New York Times : “After Era That Made It a Verb, Xerox, in a Sale, Is Past Tense”.
  • REUTERS: “The joint venture accounts for nearly half of Fujifilm’s sales and operating profit. Both companies have struggled with slow sales of photocopy products, as businesses increasingly go paperless.”

 

“The New Fuji Xerox” will have to continue struggling with old problems. Instead of a clear vision, they stick to defending the status quo (‘box selling’) and provide no discernible ground-breaking innovations which can inspire markets and investors and are superior to competitive products.

In addition, there are decrepit structures and, at least in the old Xerox world, a worrying lack of customer contact. The feeling is that too many Xerox employees are working in staff roles and are not adding value with their work or actually dealing with the needs of the customer. In addition, in Europe the Xerox Europe headquarters in the UK is getting really top heavy, is riddled with masses of administrative staff and its market relevance is completely diffused.

But: Where there’s life, there’s hope. The major asset of Xerox as well as Fuji Xerox is that there are still a lot of capable employees who could take the helm if they were allowed to. These are experts who are competent in dealing with software, workflows, multi-channel solutions, artificial intelligence and much more. It is to be hoped for their sake that “The New Fuji Xerox” honors this and comes to the fore to enthuse customers again.

 


Predicted structure of the new Fuji Xerox organization

 

Fuji Xerox Konzernstruktur

Source: TechCrunch.

 


 

Notes

Message from the CEO

 

Please note: more facts are listed on a special website: http://www.thenewfujixerox.com

 


 

SUPPLEMENT:

Letter to the Shareholders of 7 March 2018

In an 11-page letter, Xerox management commented in detail to shareholders on March 7, 2018, on the merits of merging with Fuji Xerox resp. Fujifilm. (Letter is attached as a PDF via slideshow),

It should be noted that in the age of customer experience and customer centricity, any benefits that could arise for Xerox customers are addressed with no syllable. Too bad. First of all, it expresses that the focus is on Xerox at Group level to deal with himself; and second, the opportunity is missed to make a name for itself among the shareholders and investors as a forward-looking and customer-oriented company.

 

This slideshow requires JavaScript.

 


 

NOTE

At least, Xerox Corp. announced on May 2nd, 2018, that Jeff Jacobson left the company. The follower via ‘Hot-Landing’ is Carl Icahn’s team member John Visentin. At the moment it’s not evident if the deal with Fujifilm is still valid.

Read: My comment (in german) “ValueCheck: Xerox — Per Hot-Landing auf zu neunen Ufern”.

And Forbes‘ story “Executive Onboarding Note: How Xerox’s New CEO John Visentin Can Survive His Hot Landing”.


 

About Andreas Weber, Founder and CEO of Value Communication AG
Since more than 25 years Andreas Weber serves on an international level as a business communication analyst, influencer and transformer. His activities are dedicated to the ‘Transformation for the Digital Age’ via presentations, management briefings, coachings, workshops, analysis&reports, strategic advice. Contact: LinkedIn-Profile

 


 

ValueCheck The New Fuji Xerox 2018.001

 

Kommentar von Andreas Weber, Head of Value | English version

Etwas über ein Jahr nach dem Spin-off von Xerox und Conduent steht nun eine neue Zweckgemeinschaft an. Xerox Corporation und Fuji Xerox Co., Ltd.werden zusammengelegt und mehrheitlich von der Fujifilm Holding übernommen. Es entsteht „The New Fuji Xerox“ ein globaler Konzern mit voraussichtlich 18 Milliarden US-Dollar Umsatz. Darüber wurde eine Vereinbarung getroffen und am 31. Januar 2018 publiziert — fast zeitgleich mit den Ergebnissen von Q4 des Jahres 2017, die keine überragenden, aber relativ stabilen Resultate und dennoch einen Kursrückgang von fast 4 % brachten.

 


Bildschirmfoto 2018-02-01 um 10.10.47


 

Fuji Xerox war seit 1962 ein Gemeinschaftsunternehmen von Xerox und Fujifilm, ursprünglich gegründet, um Xerox besseren Marktzugang und gute Wachstumsmöglichkeiten in Asien, Asia Pacific sowie speziell in Japan und China zu verschaffen. Im Jahr 2000, während der existentiell schweren Krise von Xerox, wurde das komplette China-Geschäft von Xerox an Fujifilm verkauft. Im Laufe der Jahre entwickelte sich das alte Fuji Xerox dynamisch vom Handelsunternehmen zum innovativen Technik-Entwickler, dessen Produkte nunmehr auch Xerox vermarktete und vom Umsatz her mit der heutigen Xerox Corporation fast gleichzog.

 


Bildschirmfoto 2018-02-01 um 10.10.34

Grafiken: Factsheet The New Fuji Xerox.


 

Verzweiflungsakt oder Geniestreich?

Der neue „alte“ Xerox CEO Jeff Jacobson bleibt nach eigenem bekunden im Amt und war in den letzten Monaten heftig unter Druck geraten (was in seinem wenig smarten Video-Beitrag zum Fujifilm-Agreement deutlich spürbar ist). Grossaktionär Carl Icahn hatte harte Attacken geführt, stigmatisierte Jacobson und sein Management-Team öffentlich als Versager. Icahn schien besorgt, dass Xerox das gleiche Schicksal wie Kodak widerfahre. Einschätzungen zufolge, wird Icahn gemeinsam mit anderen Aktionären durch die Verschmelzung nunmehr quasi als Trostpflaster eine Sonder-Dividende von rund 2,5 Milliarden US-Dollar erhalten. 

Hat sich durch das Zusammengehen nun die Situation verbessert? Dazu ist es noch zu früh, Konkretes zu sagen. Soviel ist aber sicher: Kurz- und mittelfristig stehen Konsolidierung und Kosteneinsparungen in Milliardenhöhe im Fokus. Damit ist „The New Fuji Xerox“ besser gewappnet gegen überstarke Wettbewerber, vor allem Canon. Wachstum wird aber zunächst nicht statt finden können. Verlautbart wurde bereits, dass rund 10.000 Mitarbeiter der alten Fuji Xerox ihren Job verlieren werden.

„The New Fuji Xerox“ wird weiter mit alten Problemen zu kämpfen haben: Statt klarer Vision klebt man am Verteidigen des Status quo (‚Box Selling’), liefert keine erkennbaren bahnbrechenden Innovations-Leistungen, die Märkte und Anleger begeistern können und Wettbewerbs-Produkten überlegen sind.

 


In den Medien ist ein großes Thema, dass Xerox seine Innovationskraft verloren hat. 


 

UPDATE: CARL ICAHN AND DARWIN DEASON RELEASED ON FEBRUARY 12th, 2018 AN OPEN LETTER TO XEROX SHAREHOLDERS.  

Kernbotschaft: To put it simply, the current Board of Directors has overseen the systematic destruction of Xerox, and, unless we do something, this latest Fuji scheme will be the company’s final death knell. We urge you – our fellow shareholders – do not let Fuji steal this company from us. There is still tremendous opportunity for us to realize value on our own if we bring in the right leadership.

 

Xerox Corporation veröffentlichte am 13. Februar 2018 eine Erwiderung, die fast schon wie eine Gegendarstellung wirkt.


 

Hinzu kommen verkrustete Strukturen und zumindest in der alten Xerox-Welt eine beunruhigende Kundenferne. Zu viele Xerox-Mitarbeiter sind dem Gefühl nach in Stabsfunktionen tätig und damit nicht unmittelbar wertschöpfend tätig oder konkret mit den Bedürfnissen der Kunden beschäftigt. In Europa kommt hinzu, dass das Xerox-Europa-Headquarter in UK einen echten Wasserkopf bildet, mit Massen an Verwaltungsangestellten durchsiebt und in seiner Marktrelevanz völlig diffundiert.

Aber: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Das große Asset von Xerox wie auch Fuji Xerox ist, dass es immer noch eine ganze Menge von fähigen Mitarbeitern gibt, die das Ruder umreissen könnten, wenn man sie doch ließe. Das sind Experten, die sich mit Software, Workflows, Multichannel-Lösungen, Künstlicher Intelligenz und vielem anderen sinnvoll beschäftigen können. Ihnen ist zu wünschen, dass „The New Fuji Xerox“ dies honoriert und in den Vordergrund rückt, um ‘Stakeholder’, also Kunden, Investoren, Mitarbeiter, Partner etc.,  wieder zu begeistern.

 


Die neue, voraussichtliche Konzernstruktur von “The New Xerox Fuji”

Fuji Xerox Konzernstruktur

Quelle: TechCrunch.


Hinweis

Weitere Fakten sind gelistet auf einer speziellen Homepage: http://www.thenewfujixerox.com

Dort ist auch das nachfolgende, oben bereits zitierte Video “Message from the CEO” publiziert.

 

 


 

NACHTRAG: Brief an die Aktionäre vom 7. März 2018

In einem 11-seitigen Schreiben hat die Xerox-Firmenleitung am 7. März 2018 die Aktionäre nochmals detailliert über die Vorteil des Zusammengehens mit Fuji Xerox resp. Fujifilm informiert. (Brief ist als PDF per Slideshow angefügt),

Anzumerken ist, dass im Zeitalter der Customer Experience und Kundenzentrierung evtl. Vorteile, die sich für Xerox-Kunden ergeben könnten, mit keiner Silbe angesprochen werden. Schade. Denn damit wird erstens zum Ausdruck gebracht, dass der Fokus darin besteht, sich bei Xerox auf Konzernebene (weiterhin) am liebsten mit sich selbst zu beschäftigen; und zweitens wird die Chance vertan, sich bei den Aktionären und Investoren als zukunfts- und kundenorientiertes Unternehmen zu profilieren.

 

This slideshow requires JavaScript.


NACHTRAG 2 — Jeff Jacobson ist gescheitert!

Am 2. Mai 2018 wurde öffentlich, dass sich die Gruppe um Carl Icahn durchgesetzt hat. Jeff Jacobson musste Xerox verlassen. Per ‘Hot-Landing’ wurde John Visentin zum neuen CEO und Vice Chairman berufen. Wie und ob es mit Fujifilm und dem Mega-Deal weitergeht, wird sich in den nächsten Monaten zeigen.

 


 

NACHTRAG 3 — Xerox verliert deutlich an Börsenwert!

Mit der Androhung einer Klage über 1 Milliarde US-Dollar setzt Fujifilm die Xerox Corp. heftig unter Druck. Seit Anfang Februar 2018 rutschte der Börsenkurs pro Aktie von rund 34 US-Dollar auf knapp über 27 US-Dollar ab. In den Finanzmedien wird dies argwöhnisch beobachtet: Is Xerox (XRX) in Trouble for Terminating Fujifilm Deal?” (June 19, 2018)

 


Zum Autor

Andreas Weber ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der Value Communication AG. Seit mehr als 25 Jahren engagiert er sich als international renommierter Business Communication Analyst, Coach, Influencer und Transformer. Seine Aktivitäten fokussieren sich auf ‚Transformation for the Digital Age’ via Vorträgen, Management Briefings, Workshops, Analysen & Reports, Strategic Advice.
Blog: www.valuetrendradar.com
Kontakt via LinkedIn: https://de.linkedin.com/in/andreasweber
Twitter: @zeitenwende007 (personal) | @ValueCommAG (company)

 


 

%d bloggers like this: