Advertisements

Archive

Tag Archives: #VitaContemplativa

#Solitude.001.jpeg

 

By Andreas Weber

Is loneliness or isolation a disadvantage, a nuisance, a bad thing?

In times of COVID-19 with lockdown, the blocking of contacts and the required physical distance, I remember a proven principle from antiquity. The wise old Romans differentiated between ‘vita activa’ and ‘vita contemplativa’. Bringing both into the right balance is crucial for us as human beings.

The actionist, under the spell of to-do list and calendar, plagued by the struggle for the protection of the acquis, is under the illusion that the lifetime is unlimited. The mindful, thoughtful, doubtful use the lifetime in the awareness of the inevitably coming death to enjoy life intensively, no matter how long it will take. And all this in the awareness of the wisdom of science: the universe loses nothing. Everything and everybody only changes the physical state.

//

#FreitagsGedanken — Einsamkeit

Ist Einsamkeit etwas Nachteiliges, Lästiges, Schlimmes?

In Zeiten von COVID-19 mit Hausarrest, Kontaktsperre und gebotener physischer Distanz erinnere ich mich an ein probates Prinzip aus der Antike. Die klugen alten Römer unterschieden zwischen ‚vita activa‘ und ‚vita contemplativa‘. Beides in die richtige Balance zu bringen, war und ist die hohe Kunst.

Der Aktionist, im Bann von To-Do- und Termin-Listen, geplagt von Besitzstandswahrungskämpfen, gibt sich der Illusion hin, die Lebenszeit sei unbegrenzt. Besonnene, Nachdenkliche, Zweifelnde nutzen die Lebenszeit im Bewusstsein des unweigerlich kommenden Todes, um sich intensiv am Leben zu erfreuen, egal wie lange dies dauern wird. Und das alles im Bewusstsein um die Weisheit der Physik: Das Universum verliert nichts. Alles und jedes ändert nur den Aggregat-Zustand. 

 


Advertisements
%d bloggers like this: