Archive

Value Academy

Kommunikationsparadies Fakten 2016.001

Wie wäre es, wenn es eine einzigartige Wirkungsstätte für Mensch-zu-Mensch-Interaktionen, gesellschaftliches Engagement und erlebnisreiche Gespräche gäbe?

Gespräche über das Leben, die Kunst, die Technologien, die Sinnhaftigkeit unseres Daseins und Tuns.

Gespräche, die beflügelt werden durch das künstlerische Schaffen aller Disziplinen, multisensorisch und vielfältig erfahrbar. — Nun, es wäre geradezu paradiesisch!

—English text version below.

 

Die Kunst zu(m) Verstehen — Die Kunst zu(m) Leben

Warum geben wir der Kunst und den Künstlern nicht mehr Raum in unserem Alltag  —  nicht als Element der Unterhaltung, sondern elementar als Katalysator unseres Verstehens?

Und damit letztlich als Treiber von Erneuerung oder auch dem Bewahren?

Denn: Ein von Sinnhaftigkeit geprägtes Verstehen bestimmt unser Dasein.

Verstehen entwickelt sich nur, wenn das, was wir tun, spürbar und erfahrbar wird durch Gefühle, Glückseeligkeit, Gedanken, Zweifeln und Kritik, die wir in Gesprächen teilen.

Der Leitgedanke: Kunst ist Kommunikation. Und Kommunikation ist (eine) Kunst.

In diesem Sinne müssen die Verknüpfungen von Sinneswahrnehmung, Verständnis und Sinnhaftigkeit erfahrbar und begreifbar werden, mit dem Anspruch, Kunst als essentiellen Bestandteil unserer Kommunikation zu verankern.

Das Fundament des Kommunikationsparadies:

  1. Eine Geisteshaltung: Das Kommunikationsparadies stellt den Kontext her zwischen Kunst, Kommunikation und Innovation.
  2. Eine Methodik: Das Kommunikationsparadies wendet eine Methodik an, die Wissenschaftserkenntnisse, Technik, Kunst und Philosophie vereint!      
  3. Ein Erlebnisraum: Per Kommunikationsparadies werden hochbegabte Kommunikationstalente identifiziert, für Neues motiviert und gezielt gefördert/begleitet. Und: Das Kommunikationsparadies ist ein interaktiver, multisensorischer Begegnungs- und Erlebnisraum der Kunst, Kommunikation, Innovation und Mensch-zu-Mensch-Dialoge vereint.

 

Das ›Kommunikationsparadies‹ gibt echter Innovation Raum!

Der Grundstein wurde im Jahr 2000 durch die ›New York Manhattan Zeitenwende‹-Initiative gelegt.

Das ›Kommunikationsparadies‹ mit Sitz in der Gutenberg-Stadt Mainz ist heute ein interaktiver, multisensorischer Begegnungs- und Erlebnisraum für Kunst, Kommunikation und Technologie, der Social Media-Effekte und Mensch-zu-Mensch-Dialoge vereint. Zudem werden hochbegabte Kommunikationstalente von uns identifiziert, für Neues motiviert und gezielt gefördert/begleitet. Durch die ›Zeitenwende‹-Aktivitäten waren viele tausend Besucher aus Dutzenden von Ländern rund um die Welt zu Gast. Der persönlichen Begegnung stehen besondere, international ausgerichtete Projekte zur Seite, inklusive Ausstellungen, Workshops, Seminaren, Salon-Gesprächen, Konzerten und vielem mehr.

Hinweis: Das Kommunikationsparadies ist eine unabhängige Initiative, die nicht auf Gewinnerzielung sondern auf Kostendeckung ausgerichtet ist und allen offen steht, die sich sinnvoll  einbringen wollen und können. Mit persönlichem Engagement, Präsentationen, Sachleistungen oder Zuwendungen. Die Teilnahme an Projekten und Aktivitäten erfolgt auf Einladung. Unseren Gästen ist stets freigestellt, sich bei Veranstaltungsteilnahme mit einem Obolus an den Kosten zu beteiligen. Details werden gerne persönlich besprochen.

 

 

The Mainz ›Kommunikationsparadies‹ — Place of conversation and personal experience

What would it be like if there were a unique site for person-to-person interaction, social engagement and eventful conversations? Conversations about life, art, technologies, the purpose of our being and actions. Conversations that are inspired by the creativity of all disciplines, which can be experienced in a multisensory and diverse manner. — Indeed, that would be paradise!

 

The art of understanding/understanding art — The art of living/living art

Why don’t we give more space in our everyday lives to art and to artists not as an element of entertainment, but fundamentally as a catalyser of our understanding?

And thus ultimately as a driver of renewal or also preservation?

For: An understanding shaped by purpose determines our existence.

Understanding can develop only when that which we do can be sensed and experienced through feelings, happiness, thoughts, doubts and criticism, which we share in conversations.

The guiding principle: Art is communication. And communication is (an) art.

In this sense, the links between sensory perception, understanding and purpose must be able to be experienced and understood, with the aim of anchoring art as an essential component of our communication.

The foundation of the Kommunikationsparadies:

  1. A mindset: The Kommunikationsparadies creates the context between art, communication and innovation.
  2. A method: The Kommunikationsparadies applies a methodology that combines scientific knowledge, technology, art and philosophy!
  3. A space for experience: By means of the Kommunikationsparadies, highly talented communicators are identified, motivated for new things, and supported in a targeted manner. And: The Kommunikationsparadies is an interactive, multisensory space of encounter and experience, which combines art, communication, innovation and person-to-person dialogues.

 

Kommunikationsparadies Facts 2016 ENG UPDATE.016

Exhibition of paintings of Prof. Valy Wahl. Mainz/Germany, Rathausgalerie 2015/2016.

 

The ›Kommunikationsparadies‹ provides space for real innovation!

The foundation was laid in 2000 by the ›New York Manhattan Zeitenwende‹ initiative.

Today, the ›Kommunikationsparadies‹, based in the Gutenberg City of Mainz, is an interactive, multisensory space of encounter and experience for art, communication and technology, which combines social media effects and person-to-person dialogues. In addition, we identify highly talented communication experts, and motivate and support these in a targeted manner. Many thousands of visitors from dozens of countries around the world have been guests of ›Zeitenwende‹ activities. Personal encounters accompany special, internationally-oriented projects, including exhibitions, workshops, seminars, salon discussions, concerts and much more.

Please note: the Kommunikationsparadies is an independent initiative that is not oriented towards profit-making, but rather towards covering costs, and it is open to all who can and wish to contribute meaningfully. Either with personal involvement, presentations, benefits in kind or donations. Participation in projects and activities are by invitation. Our guests are always free to contribute to covering the costs of participation with a donation. We are happy to discuss details in person.

Kommunikationsparadies 2015.001

© 2015 Grafik: Andreas Weber, Mainz. Kalligrafie: Prof. Hermann Zapf.

 

Eine Ehre. Eine Freude: Im Rahmen der Ringvorlesung der Hochschule RheinMain, Wiesbaden, wurde ich gebeten, mitzuwirken. “Das Vortragsprogramm zum Thema ‘Strategien’ ist dank Ihrer Bereitschaft mitzumachen ein spannendes geworden. Rund 30 Studierende im Masterprogramm (davon hälftig Designer und Mediamanager) freuen sich auf Sie und Ihr Thema”, verkündete Prof. Gregor Krisztian. Mein Thema am 2. Dezember 2015, ab 17.45 Uhr: “Willkommen im Kommunikationsparadies, dem Reich der Kunstsinnigkeit.” Anbei erste Infos. Eine Doku folgt, inkl. den Anmerkungen der Zuhörer. Ich bin gespannt. —Andreas Weber

 

Kunst ist Kommunikation. Und Kommunikation ist Kunst.

Damit ist das Fundament unseres Mainzer Kommunikationsparadieses gelegt. Ein Ort als ein Wirkungsraum für Gespräche. Gespräche über das Leben, die Kunst, die Technologien, die Sinnhaftigkeit unseres Daseins und Tuns. Diese Gespräche werden beflügelt durch das künstlerische Schaffen aller Disziplinen, multisensorisch und vielfältig erfahrbar.

Das Kommunikationsparadies ist daher Dreierlei:

  1. Eine Geisteshaltung.
  2. Eine Methodik.
  3. Ein Erlebnisraum!

Das Kommunikationsparadies ist kein ›L’art pour l’art‹-Geplänkel. Sondern adressiert die Kultur- und Kreativ-Wirtschaft* mit ihren spezifischen Anforderungen als drittgrößtem Sektor nach Automotive und Maschinenbau!

* Laut Untersuchungen der Deutschen Bundesregierung mit 249.000 Betrieben, 1,5 Mio. Beschäftigen, € 145 Mrd. Jahresumsatz (krisenfest!) und einer Bruttowertschöpfung von > € 60 Mrd.

 

 

Wer mehr erfahren will über das Kommunikationsparadies, es aktiv nutzen, sich einbringen möchte, der wende sich bitte persönlich an Andreas Weber.

About ValuePublishing.001

In eigener Sache: Unser neues Angebot — Teil 1: “Was? Wie? Warum!”

Gemäß den Erkenntnissen aus ihrem “Gipfeltreffen” in Mainz haben Michael Seidl und Andreas Weber ein neues Angebot entwickelt: ValuePublishing — Die nachhaltige Inszenierung von Fachkommunikation für Print, Publishing, visuelle Kommunikation und Multichannel. — InterMedial + InterKultuell + InterkreAktiv!

 „Wir müssen verstärkt über alle Medienkanäle hinweg unsere unterschiedlichen Expertisen, Meinungen und relevante Botschaften zusammenführen. Print profitiert dabei von Online/Social. Und umgekehrt.“ —Michael Seidl

„Unser Ziel ist es nicht nur hohe Reichweiten aufzubauen, sondern Interaktionen herbeizuführen. Dies beflügelt den Kommunikationsmix sowie das Lesererlebnis gleichermaßen und führen SOFORT zum Erfolg.“ —Andreas Weber

Ob Technologieentwickler, Papierhersteller, Dienstleistungsbetrieb oder Kommunikationstreibender: Alle sitzen in einem Boot bei stürmischer See. 

Das Tempo wird höher, der Umgang mit Innovationen wird immer komplexer. Um im Bild zu bleiben: Unternehmen haben zusehends Probleme, den Kommunikations-Kurs zu halten und den sicheren Hafen (sprich die Kunden) zu erreichen. 

Die bangen Fragen: 

  1. Wer bringt Licht ins Dunkel?
  2. Wer filtert das Wichtige und Relevante heraus?
  3. Wer bringt alle Beteiligten zusammen?
  4. Wer stellt den Kontext her zwischen technisch Machbarem und veränderten Anforderungen im Markt?

Gute Fragen. — Beste Antwort:
WIR! 

Wir, dass sind Michael Seidl, EMG/Wien, und Andreas Weber, Value Communication/Mainz, ausgewiesene und renommierte Experten für Fachkommunikation. Mit der Spezialisierung auf Print, Publishing, Visuelle Kommunikation und Multichannel.

About ValuePublishing.016

„Wir wissen wie man Fachkommunikation nachhaltig inszeniert!“

Unser Rat an unsere Kunden und Partner (vor allem mit Blick auf die drupa 2016):

  • Gehen Sie MIT UNS neue, höchst wirkungsstarke Wege.
  • Entdecken Sie, wie man im Team mit uns zeitgemäß und nachhaltig IHRE relevanten Fachthemen medial inszeniert, um von IHREN Innovationstechnologien und Lösungsangeboten bestmöglich zu profitieren!

Ihre Erfolgsfaktoren — unsere Leistungen:

  1. Smartes Storytelling: Wir entwickeln für Sie packende, emotionalisierende, bestens in Szene gesetzte Geschichten — auf allen relevanten Medienkanälen erlebbar.
  2. Conversation Management: Interaktion und Dialoge statt Push-Kommunikation!
  3. Dynamisches Networking: Klasse statt Masse, die Marktsicht kennenlernen und gestalten.

Interessenten wird ein individuelles, für sie passendes Angebot erstellt.
Anregungen dafür enthalten die in den Charts aufgeführten aktuellen Fallbeispiele.

+++++++++++++++++++++

KONTAKT FÜR WEITERES

Michael Seidl, EMG, Wien
https://at.linkedin.com/pub/michael-seidl/1/836/68a/de

Andreas Weber, Value Communication, Mainz
https://de.linkedin.com/in/andreasweber/de

+++++++++++++++++++++

We proudly present:
Value
Publishing — InterMedial + InterKultuell + InterkreAktiv!
Die Charts inkl. aktuellen Fallbeispielen u.a. mit den Firmen Canon, Zünd sowie der XUG und für den Golden Pixel Award:

Siehe auch Teil 2: “Darum! Stärken und Besonderheiten”:
“ValuePublishing führt Technologie-Innovationen direkt ins Ziel!”

China in Mainz 2015

„China in Mainz“: Spontan organisierter Kunstevent mit dem renommierten Maler Jian Xu und seiner Familie aus Beijing (Peking) zum Chinesischen Neujahr-Fest 2015. Mit Gesang (Arien aus der Chinesischen Oper), Filmdoku/Videointerview, Malerei, Kalligrafie und Mal-Vorführung in traditioneller chinesischer Technik.

Andreas Weber zum Start seines „Kommunikationsparadieses“, das er in Mainz angesiedelt hat. Der Premiere wohnten am 2. September 2015 rund 40 Jour Fixe-Gäste des Kunstverein Eisenturm Mainz (KEM) bei.

„Sinneserfahrungen stellen einen Zusammenhang her, der so fundamental ist, dass wir ihn für gewöhnlich übersehen — nämlich zwischen uns und der Welt.“ — Wilhelm Schmid, Philosoph, sowie Autor des Bestseller „Gelassenheit. Was wir gewinnen, wenn wir älter werden.“

Ein deutliches, weil in der Konsequenz krasses und provokantes Statement fügt Wilhelm Schmid seinen Äusserungen bei: „Was wüssten wir denn von der Welt, wenn wir nichts mehr sehen, nichts mehr hören, nichts mehr schmecken, riechen und tasten könnten? Nichts! Deshalb sind die Sinne wichtiger als das Denken. Die moderne Tendenz aber ist, die Sinne technisch zu ersetzen.“

Was hilft uns in diesem Kontext, nicht nur WAHRZUNEHMEN, sondern zu VERSTEHEN?

Gemäß meiner Erfahrung und Überzeugung gibt es nur einen Weg: Um von der Sinneswahrnehmung tatsächlich profitieren zu können, bedarf es erstens der Kunst, die das Dasein thematisiert. Und zweitens einer Kommunikation, die aus der Kunst die Kunstsinnigkeit gedeihen lässt. Kunstsinnig meint per Definition: Verständnis, Interesse für Kunst besitzend, ausdrückend. — Kunst lehrt uns zu VERSTEHEN. Und fördert jede Form von kognitiven Prozessen.

Ein von Sinnhaftigkeit geprägtes Verstehen bestimmt unser Dasein. Es entwickelt sich nur, wenn das, was wir tun, spürbar und erfahrbar wird durch Gefühle, Glückseeligkeit, Gedanken, die wir in Gesprächen teilen. In diesem Sinne müssen die Verknüpfungen von Sinneswahrnehmung, Verständnis und Sinnhaftigkeit erfahrbar und begreifbar werden, mit dem Anspruch, Kunst als essentiellen Bestandteil unserer Kommunikation zu verankern.

Apropos: Wo ginge dies besser als in der Gutenberg-Stadt Mainz, der Geburtsstätte der Kultur unserer Kommunikation. Wie ginge dies besser als in historisch ausgestalteten Räumen, die die Kunst des Lebens mit der Welt der Kunstsinnigkeit vereinen. Warum geben wir der Kunst und den Künstlern nicht mehr Raum in unserem Alltag — nicht als Element der Unterhaltung, sondern elementar als Katalysator unseres Verstehens?

Exkurs: Kommunikation ermöglicht Verstehen

„Wie lässt sich eine gemeinsame überlegte, verständigungsorientierte kommunikative Praxis befördern in einer Zeit eminenter Bedrohungen und besinnungsloser Hektik?“ — Dieser Frage stellte sich vor vielen Jahrzehnten der Philosoph Hans-Georg Gadamer.

Die moderne Entwicklung [getrieben durch Technikgläubigkeit] führe gemäß Gadamer „gerade nicht zu mehr, sondern zu weniger Reflexion, somit zu weniger Vernunft. […] Anstatt miteinander zu kooperieren, heißt Handeln somit nur noch geschickter Umgang mit Maschinen. Wie lässt sich gegenüber einer solchen Entwicklung eine überlegte und kommunikative Praxis befördern, die zu verantwortlichem Handeln beiträgt? Das gelingt jedenfalls nicht durch die weitere Technisierung der Welt, nicht durch immer mehr Information, auch nicht durch ideologische Beschwörungen. Stattdessen – so Gadamer – sollte dem Einzelnen überlegtes Handeln erleichtert werden: Dazu muss er sich mit anderen Menschen auseinander setzen, mit ihnen reden, eben das lebendige Gespräch suchen. — (…)  Die modernen Wissenschaften und Technologien gaukeln den Menschen vor, sie könnten die Welt beherrschen. Dagegen hofft Gadamer auf das Gespräch als eine Art Gegengewicht zur Technisierung der Welt. Denn Sprechen heißt für Gadamer Leben, das sich gerade nicht in technischen Strukturen realisiert. Der Mensch erhebt sich nicht über das Leben und auch nicht über das Sprechen, sodass er beide kontrollieren könnte, sondern lebt in und mit der Sprache.“ [Quelle: Beitrag von Hans-Martin Schönherr-Mann, in: Ethik des Verstehens]

Kunst ist Kommunikation. Und Kommunikation ist Kunst. 

Damit ist das Fundament unseres Mainzer Kommunikationsparadieses gelegt. Ein Ort als ein Wirkungsraum für Gespräche. Gespräche über das Leben, die Kunst, die Technologien, die Sinnhaftigkeit unseres Daseins und Tuns. Diese Gespräche werden beflügelt durch das künstlerische Schaffen aller Disziplinen, multisensorisch und vielfältig erfahrbar.

Wer mehr erfahren will über das Kommunikationsparadies, es aktiv nutzen, sich einbringen möchte, der wende sich bitte persönlich an Andreas Weber

IMG_7199

Gute Gespräche über das neue Projekt „The Art of Print“: Mit Sabine Geldermann, Messe Düsseldorf (links) und Dr. Ying Lin-Sill (rechts). Foto: Selfie durch Andreas Weber (Frühjahr 2015).

Blog Screenshot ISSN Certified

 (English text below.)

Liebe Partner und Freunde der werthaltigen Kommunikation,

oft werde ich gefragt, ob das Twittern und Bloggen überhaupt Sinn macht.

Jetzt kann ich mit noch mehr Gewissheit sagen:

JA! Und wie!

Unser Blog http://valuetrendradar.com wurde gerade ZERTIFIZIERT durch die Deutsche Nationalbibliothek und mit der ISSN 2364-7639 versehen.

Das ehrt ungemein, da die Kriterien streng sind, und v. a. ein (wissenschaftlich-inhaltlich) fundierter Anspruch erfüllt werden muss. Zudem ist damit der Blog wissenschaftlich zitierfähig.

Ich empfehle daher um so mehr, den Blog zu subskribieren. Das geht einfach, in dem man der der Internetseite „Follow“ anklickt.

Dann sind die neuesten Beiträge zu Kunst+Kommunikation, zu Kommunikation-Technologien sowie generell zu den wichtigsten Innovationsthemen immer sogleich per Meldung im Blick. Beiträge sind in deutsch und/oder englisch.

Wer mehr im Detail wissen möchte, kann sich gerne melden. Zumal wir auch Gastbeiträge und Interviews publizieren.

Herzliche Grüße aus der Gutenberg-Stadt Mainz,

Andreas Weber

PS: Übrigens ist die Zahl der Leser/User immens gestiegen. Alleine in den letzten 15 Monaten sind über 20.000 neue hinzugekommen. Aus über 100 Ländern der Welt!

PPS: Der Blog ist optimiert für Mobile Nutzung. Sieht exzellent aus!

++++++++++++++++++++++++++++

ENGLISH VERSION:

Dear Partners and Friends of valuable communications,

I got often asked whether the twittering and blogging makes sense — or even not!

Now I can say with more certainty:

YES! It makes sense to blog! A lot!

Our blog http://valuetrendradar.com got just CERTIFIED provided by the German National Library (Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main)and is now listed as ISSN 2364-7639.

I am very proud because the criteria are strict, and above all the content must be on a first class level. In addition, the Blog is approved to be scientifically quotable.

I therefore recommend to subscribe to our blog. That’s easy. Just click on the website the “Follow” button.

Then you will receive automatically a message to get access to the latest contributions related to art and communication, technologies and in general the most important innovation topics. All blog posts are available in German and/or English.

Who wants to know more in detail, is welcome to contact me at any time. Especially since we also publish guest posts and interviews.

Greetings and warm regards from the Gutenberg City of Mainz,

Andreas Weber

PS: By the way, the number of readers / users has increased immensely. In the last 15 months over 20,000 new unique visitors added. Out of more than 100 countries!

PPS: The Blog is optimized for Mobile Usage. Looks great!

Value Art+Com Startup Barbecue Event 21.08.2014 in Mainz.001

 

”What we need today in business are smart communicators. Beyond Facebook! Aligned with the culture of communication! Only smart communicators are able to create interaction to unify Social Technologies & Human-to-Human needs.”  —Andreas Weber, Founder and CEO Value Communication AG

 

It is not by chance that this initiative and project will start and take place in Mainz/Germany, the hometown of Johannes Gutenberg and and the hometown of the Culture of Communication. It is a line extension of our ValueAcademy work thousands of professional from 30+ countries joined already.

 

Challenge

Today, almost everyone thinks that communication has a high value. But most of us don’t know how to identify and how to use the real value of communication to optimize the business success. As digital natives, everyone uses Facebook, Twitter and many other digital platforms, however; being a smart communicator is something else beyond Facebook, which requires to be not only a digital native, but also to be a digital savvy by using relevant online platforms effectively after learning the real value of communication.

Solution

Value Communication AG offers an idea under the name of ”ValueCamp“ so as to convert smart technologies into smart communication on track of learning the real value of communication. ValueCamp supports candidates to learn in the most effective and most profitable way by focusing on high technology and media usage skills and bringing art, culture and communication together. It is a new approach. Based on decades full of practice and experiences in valuable communications. And last but not least: we respect always all kind of skills and the talent of ValueCamp attendees to get enriched. — We promise: ValueCamp gets the best out of you!

How ValueCamp works

ValueCamp can be done all year around, with individuals or in groups of up to 7 participants and time between 2 weeks (groups) and 12 weeks (one to three participants) accompanied with a professional analyst and the CEO of Value Communication AG, Andreas Weber. Even One-to-One Coachings are possible. As a first candidate of ValueCamp, Şükran Ceren Salalı from Istanbul has published her new interactive iBook The Real Value of Communication — Experience our game changing scenario: Mainz– Hometown of the culture of communication in which she explained her value learnings about the real value of communication during her stay in Mainz and her Value Camp experience for 3 months in Summer 2014.

Advantage of Mainz as a center of culture of communication

Mainz is a perfect city to experience the real value of communication with the rich culture and history behind. Based in Mainz, the ValueCamp organizer, Value Communication AG, is an international research and knowledge mediation service provider for communication and interaction (mainly in B2B) and, already being in good relationships with talented professionals specially from ChinaTurkeyBrazil and last but not least Germany (Mainz);  Since 2009, we have coached and promoted students and post-graduates from Turkey and those from Germany who studied in foreign countries and came back to find a job. Beside this we advised and supported since 1995 young Creatives to start-up their own communication service businesses. They benefited from our profound experience and insights to optimize their own business models and to speed up their go-to-market success. It is related to the well known ValueServices “Advice, Knowledge, Connectivity“ which are to be used by “Rent-a-Brain“ or by project business for clients.

How to get started

  1. Subscribe for free to our ValueTrendRadar blog, one of the best knowledge compendium for communication, art and culture (posts in german and english language).
  2. Download for free our amazing interactive Value Art+Com iBooks. Specially “The Real Value of Communication” and the “ValueTrendRadar iBook“.
  3. Book a personalized workshop or coaching to catch the spirit of the real value of communication (Face-to-Face in our beautiful office or via Webex online session). Costs: Between € 200.00 and € 1,500.00 plus V.A.T.

How to proceed

Experience in a smart way how to benefit from our smart knowledge and to become a smart communicator.

Contact

FacebookTwitter or by Email to a.weber(at)value-communication.com


Note: 
Our ValueCamp services are also available for companies. We recommend to start with a ValueCheck and ValueTalk to identify quickly the real demand and needs and to create a roadmap for companies learnings and tasks.

PS: We had the pleasure to present ValueCamp as a Start-up project on August 21st., 2014 in Mainz at “Gründergrillen” event. The around 100 attendees liked it and welcomed it!

 

Value Camp Key Visual.001 Value Camp Key Visual.002 Value Camp Key Visual.003

 

PS: We had the pleasure to present ValueCamp as a Start-up project on August 21st., 2014 in Mainz at “Gründergrillen” event. The around 100 attendees liked it and welcomed it!

 

 

Read more about ValueCamp

Value Art & Com Project 2014 Andreas Weber.001

© 2014 by Value Communication AG, Mainz/Germany

 

 

Good Question:
What is the Real Value of Communication?

 

This good question is easy to answer:

The Real Value of Communication is creating Value via Communication!

  • But what does it mean?
    Talk to each other!
    Listen to each other.
    Understand each other.
    Like each other.
    Even if you don’t, respect each other.

 

The dilemma:

  • Most of us fail.
    Most of us are not able to listen.
    Most of us are not able and willing to understand!
    We don’t care.
    We just talk. We just act. We just want to… (something, which seams to be good for us.)

 

My advice to access the value of communication:

If you want to create Value, just stop your stupid talk and behaviour. 
 Just listen and learn. Learn how to learn.
Respect the Value of Communication. Respect other Human Beings, the Nature, the Animals. Everything which is different, but valuable.

It’s that easy.

 

Think about it:

  • Learn how to like yourself. (Don’t be selfish.)
    Learn to listen.
    Learn (in the right way) how to use media and technologies.
    Learn to understand the Value of Art, Culture and Communication.
    Learn and practice — And re-learn every day, every minute, every second.

Become a very smart communicator to create the 
 Value of Communication by valuable communication.

It’s that easy!

 

 

+++++++++++++++++++

Watch the video as well!

 

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++

ABOUT THE VALUE ART & COM PROJECT:

We value the value of Mainz as a centre for the culture of communication.

 

Who we are:

As a global research & publishing company Value Communication AG was founded in 2007 by its CEO Andreas Weber based in Mainz/Germany, the hometown of Johannes Gutenberg.

 

The Aim of Our Project:

Our Value Art & Com ( i.e. Communication) project came up as an idea after Sükran Ceren Salali who came to Mainz from Istanbul as an Erasmus intern in Value Communication AG, inspired by the rich cultural and artistic environment of the city of Mainz and decided to experience it in order to find out the interaction between the rich culture of the city of Johannes Gutenberg and the real value of communication. The project includes photographs and movies taken with a different perspective in various points of Mainz, interviews with people from different countries and professions who live in Mainz and also ValueCheck! surveys as a valuable resource to experience the effectiveness of communication.

 

Why You Should Participate:

In the age of digital transformation, the importance of communication reached its high levels and also transformed into various platforms and tools. In order to become more successful in the market, businesses should adapt their strategies based on this new face of communication process. Moreover, the satisfaction of customers become more and more as the center of business process. For this reason, Value Communication AG guides companies on track of achieving the effectiveness of communication and acquiring right strategies so as to satisfy their customers and having more profits.

After participating our project and as an option applying our ValueCheck! approach, companies have the chance to see on which areas they have deficiencies and how they can strengthen their business processes via having the support of Germany´s leading business communication analyst and innovation expert, Andreas Weber.

 

The Interview Project:

Ten years ago from now, Andreas Weber and Guido Ludes prepared the book „Mainz — Stadtlandschaften 2″ including various artworks of Ludes, texts related with Mainz and short comments by people from different professions from the owner of a bakery to the minister-president of Mainz. — BTW: It happened exactly in the same year, 2104, when Marc Zuckerberg founded Facebook!

Even though it was a great resource and a stylish book, so many things are changed in Mainz last 10 years, as is with many other phases of life. Therefore, we think that it would be very useful to repeat a similar project with new candidates and a new content.

The interview project includes a question: What is the real value of communication?

We have already interviewed around 20 people; almost half of them from business experts of the Rheinland-Pfalz region, most of the with an international background. Finally we talked already to the governor of Rheinland-Pfalz region, Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

 

+++++++++++++

More Information:

http://wp.me/p2C5zg-iE

http://wp.me/p2C5zg-jW

@ValueCommAG

 

Value Art & Com Project 2014 Andreas Weber.002